Castor 2011? Stoppen! Die Demo in Dannenberg - 26.11.2011

Naja, so direkt haben wir nicht dazu beigetragen, den Castor aufzuhalten, dafür hatten wir die Leute auf den Schienen und auf der Straße.

Wir sind jedenfalls unbeirrt am 26. November trotz der grausam frühen Abfahrtszeit (6 Uhr morgens in Dortmund!!) und trotz der Erkältungs- und Magen-Darm-Grippe-Welle mit einem total vollen Bus ins Wendland gefahren. Unser Ziel: Dannenberg, wo mittags die Kundgebung gegen Atomkraft und besonders gegen das "Endlager" in Gorleben starten sollte.

 

Nachdem die meisten von uns im Bus noch ein bisschen Schlaf nachholen konnten, kamen wir einigermaßen frisch in Dannenberg an und präsentierten der Öffentlichkeit unser selbstgemaltes Banner: "Schluss mit dem Theater - Für Atomkraft gibt's kein Happy End!". Die Demo war laut, bunt und vielfältig - genauso wie eine Demo eben sein soll. Auf der Wiese, wo die Hauptkundgebung war, haben wir dann mit unserer "Bezugsgruppe", bei der auch noch Grüne Jugendliche aus Datteln und Warstein dabei waren, auf dem kalten Boden gesessen und kalte Ravioli aus einer kalten Dose gegessen.

Wir kamen uns da sehr alternativ vor. Es war wie Woodstock. Nur gegen Atomkraft, mit super Redebeiträgen neben der Musik und eben kalt.

Als wir dann nachmittags schon wieder fahren mussten, hatten wir alle ein total schlechtes Gewissen, weil wir wussten, dass nicht weit von uns Leute auf der Schiene saßen und unsere Hilfe hätten gebrauchen können.

Gefahren sind wir dann trotzdem, im Wendland muss man eben immer drauf achten, eine Fahrgelegenheit nach Hause zu haben.

Wer will schon längere Zeit beim Atommüll verbringen, ohne zu wissen, wann mensch wieder nach Hause kommt.



Hier findest du uns

Grüne Jugend Dortmund
Gnadenort 14
44135 Dortmund

Am 10.5.2016 wird unsere Jahreshauptversammlung stattfinden

Sommer 2015 haben wir eine Bildungsfahrt nach Prag unternommen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grüne Jugend Dortmund 2015