Google Kalender

Aktionskalender der GJ Dortmund

Wir treffen uns jeden Dienstag um 19:00 Uhr in der Kreisgeschäftsstelle von Bündnis 90/Die Grünen Dortmund an der Ecke Königswall 8/Gnadenort 14. Wenn du dich schon immer für ökologische und soziale Belange einsetzen wolltest und in Dortmund oder der Umgebung wohnst, schau doch einfach mal vorbei!

 

Gespräch zum Thema Inklusion mit Markus Kurth MdB, 25.02.14

Am 25. Februar 2014 ab 19.00 Uhr veranstaltete die Grüne Jugend Dortmund einen Diskussionsabend mit Markus Kurth MdB zum Thema "Inklusion - Teilhabe für alle in der Gesellschaft". mehr

Vortrag zu selbstbestimmtem Cannabiskonsum, 17.12.13

Am 17.12.13 war die Krisenhilfe Bochum bei uns zu Besuch um mit uns über den Cannabiskonsum zu sprechen. mehr

Kleidertauschparty 2.0 im Taranta Babu

Am 24. November fand unsere 2. grosse Kleidertauschparty in Kooperation mit Open Globe Dortmund statt. mehr

Baumpflanzaktion in Derne

Am 19. November haben wir einen Baum gepflanzt. mehr

Politische Bildungsfahrt nach Amsterdam

Unser grosses Highlight 2013 war eine politische Bildungsfahrt nach Amsterdam vom 22. bis zum 29.7.13. Gemeinsam mit 15 motivierten Teilnehmer*innen verbrachten wir eine interessante Woche die der politischen Bildung sowie der internationalen Vernetzung mit unserem niederländischen Partner*innenverband DWARS. Neben einer Stadtführung und dem Besuch vieler Museen unter Anderem des "Hash, Marihuana and Hemp" Museums und des "Jewish Historical"- Museums, hatten wir viel Zeit die frei gestaltet werden konnte und die wir mit Strandbesuchen, Kochen und feiern verbrachten. mehr

Wer oder was ist eigentlich dieses Geschlecht? Workshop ueber die Entstehung und Auswirkungen des Gender!

Mithilfe von zwei Referent*innen moechten wir uns am Dienstag, den 4. Juni 2013, mit dieser Frage beschaeftigen. Ab 18 Uhr treffen wir uns in der Dortmunder KV-Geschaeftsstelle von Buendnis 90/ Die Gruenen und planen einen spannenden, offenen Workshop, zu dem jede*r herzlich eingeladen ist.

DEW Kommunal

Die Energieversorung unserer Stadt befindet sich zu einem nicht unerheblichen Teil in den Händen von RWE. Dieser ist nicht nur einer der größten Betreiber von Atomkraftwerken in Deutschland, Miteigentümer der Urananreicherungsanlage Gronau und Betreiber des rheinischen Braunkohlereviers und damit Zerstörer des Hambacher Forstes sondern auch der Energiekonzern mit dem geringsten Anteil erneuerbarer Energien in der Stromproduktion. Die Energiewende geht nicht mit, sondern nur gegen RWE. Um die Energiewende auch in Dortmund voranzutreiben und RWE aus unserem Strommix heruszuhalten, gibt es das Bündnis DEW-kommunal aus verschiedenen Parteien, NGOs und Privatpersonen. Mit Heiko Holtgrave, einem Vertreter von DEW-Kommunal, haben wir am Dienstag den 14.5.13 diskutiert, wie die Grüne Jugend dieses Bündnis aktiv unterstützen kann.

 


Vegane Würstchenverschenkaktion

Samstag, der 11.5.2013, war ein wichtiger Tag für uns! Nach intensiver Planung verschenkten wir auf dem Workers Youth Festival der Jusos gut 600 vegane Würstchen gegen Spende! Und, doch, wir nahmen sogar ein Vermoegen ein. Aber darum ging es uns überhaupt nicht, wir hatten in erster Linie die Absicht, den armen Vegetariern und Veganern, die es unter den Jusos zum Glück gibt, ein Mittagessen zu organisieren und uns natürlich verdrehte Meinungsbilder anzuhoeren. Weiter wollten wir neugierigen Menschen die Moeglichkeit geben, sich über Vegeta- bzw. Veganismus zu informieren und lebende Beweise darstellen, das Veganer*innen doch hin und wieder etwas essen koennen.

Alles in allem ein schoener Tag und eine gelungene Aktion!

 

 

 

 

 

Braunkohlepolitische Diskussionsrunde 12.03.13

Zusammen mit Dirk Jansen vom BUND und Gudrun Zentis, Landtagsabgeordnete der Grünen, haben wir uns über die derzeitige Lage im rheinischen Braunkohlerevier, die Politik der Grünen zum Thema und der Arbeit in Bezug auf Braunkohle des BUNDs informiert und darüber diskutiert.

 

Der Nachmittag bot außerdem Raum zur Vernetzung und für die Suche nach Möglichkeiten gemeinsamer Veranstaltungen und Aktionen gegen Braunkohle.

 

Derzeit wird zum Beispiel ein NRW-weiter Aktionstag gegen Braunkohleabbau und seine Verstromung vom Bündniss NRW-Kohlefrei organisiert. Das Bündniss möchte möglichst viele verschiedene NGOs und andere Organisationen und Verbände miteinander verbinden um einen noch effektiveren Wiederstand gegen Braunkohle leisten zu können. Mehr Infos per Mail bei anne.hinzke@gmx.de

 


Drogenpolitischer Informationsabend mit Max Plenert 05.03.13

Am 05.03.2013 hatten wir einen informativen und witzigen Abend mit vielen tollen Menschen. Zusammen mit Max Plenert vom deutschen Hanfverband informierten wir uns über die deutsche Verbotspolitik und ihre Auswirkungen auf die Anbau-Länder, hiermit verbunde Drogenkriege wie z.B. in Mexiko und Afghanistan und Alternativen zu rigorosen Verboten. Anschließend diskutierten wir angeregt und ausgiebig über eine mögliche Legalisierung von Cannabis und ihre Folgen. Zusammengefasst war es ein toller Abend, der manche von uns dazu gebracht hat, sich mehr mit diesen Themen zu beschäftigen. Besonders gefreut haben uns die zahlreichen Interessierten und die wirklich interessanten Gedankenanstöße.

 

Politischer Filmabend "Persepolis" 05.02.13

Am Dienstag haben wir mal wieder zum gemütlichen Filmabend eingeladen. Bei veganen Snacks, Tee und Saft haben wir uns gemeinsam den Film "Persepolis angesehen.

 

Zum Film:

Persepolis ist ein französischer Zeichentrickfilm aus dem Jahr 2007. Basierend auf dem gleichnamigen Comic von Marjane Satrapi erzählt Persepolis die Kindes- und Jugendgeschichte der Regisseur*in während und nach der Islamischen Revolution im Iran.

 

Den Teaser zum Film gibt's hier...





"Wir machen Euch ein Recycling-Angebot, das ihr nicht ablehnen könnt!" 12.01.13

Gestern Abend traf sich ein Grüppchen der neuen Nazi-Partei "Die Rechte" zum geselligen Fahnenschwenken, Rechtsrock hören und Passanten einschüchtern am Dortmunder Hauptbahnhof. Die GRÜNE JUGEND Dortmund war auch da, um den belästigten Dortmunder*innen die Möglichkeit zu geben, die soeben erhaltenen braunen Flyer umgehend in die dafür mitgebrachte braune Tonne zu werfen. Unser Angebot wurde gut genutzt und auch trotz standardmäßger verbaler Einschüchterungsversuche der Rechten war es ein wirklich netter Abend mit vielen positiven Begegnungen, der uns bestätigt hat: "Die Rechte" braucht und will wirklich niemand!

Filmabend mit Harvey Milk 23.10.12

Harvey Milk war ein bedeutender Bürgerrechtler der Schwulen- und Lesbenbewegung und der erste öffentlich bekennende, schwule Politiker in den USA. Der Oscar-prämierte Film stellt das Leben Harvey Milks, sowie sein Engagement gegen Homophobie und für die Akzeptanz von Homosexuellen dar. mehr

Jahreshauptversammlung 26.-27.5.2012

Endlich oder vielleicht auch nicht endlich! Unsere JHV (Jahreshauptversammlung) steht wieder an. Nach einem Jahr soll nun ein anderer Vorstand mit neuen Schwerpunkten das Ruder in die Hand nehmen und die Grüne Jugend Dortmund einer glorreichen Zukunft entgegenführen.
Da wir aber keine Spießer*innen sind, war unsere JHV keine langweilige Vollversammlung in einem Konferenzraum aus Stahl und Glas. mehr

1. Mai 2012: bedingungslos vegan!

Der 1. Mai war schon immer ein besonderer Tag für alle progressiven politischen Kräfte. Auch für uns hat der „Tag der Arbeit“ eine besondere Bedeutung. Allerdings ist unsere Antwort auf Probleme wie ökonomische Ungerechtigkeit und soziale Spaltung etwas anders als die „klassischen“ Ansätze von Sozialdemokratie und Gewerkschaften. Zwar setzen wir uns auch für gerechte Löhne und Sicherheit nach der Ausbildung ein, doch unser Ziel ist die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. Eines bedingungslosen Transfers, der als individuelles Grundrecht jedem Menschen zusteht, um zum einen die Gerechtigkeitslücke zu schließen und zum anderen jedem Menschen eine angemessene Chance für eine eigene Lebensgestaltung zu ermöglichen. mehr



"Thought for food" - Aktion gegen Lebensmittelverschwendung - 13.04.2012

Seit letztem Jahr ist das Problem der Lebensmittelverschwendung in der Landwirtschaft, im Supermarkt und im Haushalt verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Getan hat sich bisher wenig. Besonders hinsichtlich des Mindesthaltbarkeitsdatums, das bekanntlich keinerlei Auskunft über die Verträglichkeit eines Produkts aussagt, muss sich politisch noch einiges bewegen. mehr

Naziaufmarsch verhindern - NZ räumen! 31.03.2012

Obwohl es anders versprochen war, hat sich gestern Abend gezeigt, dass auch unter dem neuen Polizeipräsidenten ein ganzer Stadtteil für neofaschistische Aufmärsche abgeriegelt wird.

Insgesamt hatte die gestrige Situation erhebliche Ähnlichkeiten mit der Absperrung der Nordstadt im September letzten Jahres. Selbst Anwohner*innen, ob nun motorisiert oder zu Fuß, wurde ab etwa 17 Uhr der Weg zum Bereich Ofenstraße, Rheinische Straße, Beuthstraße und Lange Straße versperrt. Das Konzept unterschied sich also nur marginal von dem am Antikriegstag 2011. Einzig und allein der Zeitraum, in dem der Naziaufmarsch stattfand, ermöglichte den Dorstfeld*innen bis 16 Uhr einen weitestgehend „normalen“ Tag. Wäre die Demonstration der Neofaschist*innen früher angemeldet gewesen, hätten in Dorstfeld aller Wahrscheinlichkeit nach bereits am frühen Morgen alle Räder stillgestanden. mehr



Ha! Ha! Blockiert! Dresden diesmal nazifrei - 11.02.2012

Wir haben es geschafft! Dies ist die Erkenntnis aus den Ereignissen in Dresden 2012. Es gab keinen internationalen Naziaufmarsch mit mehreren tausend Teilnehmern wie in den vergangenen Jahren. Stattdessen ein blockierter „Fackelmarsch“ unter der Woche und kein Nazi weit und breit am Samstag. mehr

Unsere neue Bibliothek ist da! - 10.01.2012

Wir haben einen Bildungsauftrag. Ganz klar. Jetzt haben wir ihn endlich ernst genommen und uns gaaaanz viele neue Bücher und Filme mit mehr oder weniger politischem Inhalt angeschafft, um unseren vielen tollen und manchmal auch verwöhnten Mitgliedern etwas Gutes zu tun.

Ab heute dürfen bei uns jeden Dienstag Bücher ausgeliehen werden. Nur an Mitglieder versteht sich. Wenn du aber auch schon immer Marx verstehen wolltest, dich fundiert mit wunderbar nachhaltigen Ideen für die Zukunft oder Homosexualität in den USA auseinandersetzen wolltest, so findest du nicht nur bei uns sondern auch in unseren Büchern antworten. mehr

Welt-AIDS-Tag - 27.11.2011

Weltweit leben über 35 Millionen Menschen mit dem HI-Virus, dass sich zu der tödlichen Krankheit AIDS ausweiten kann. Die Übertragung findest meist bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr statt. Als ob dies nicht erschreckend genug sei, werden HIV-Infizierte in der Gesellschaft stigmatisiert und ausgegrenzt. Sie werden in vielen Lebenslagen wie Aussätzige behandelt und diskriminiert. Daran beteiligen sich nicht nur konservative Christen, selbst in „aufgeklärten“ Kreisen sind Vorurteile, auch homophober Art, weit verbreitet. mehr



Gorleben 2011: Castor? Stoppen! - 24. bis 28.11.2011

Naja, so direkt haben wir nicht dazu beigetragen, den Castor aufzuhalten, dafür hatten wir die Leute auf den Schienen und auf der Straße.

Wir sind jedenfalls unbeirrt am 26. November trotz der grausam frühen Abfahrtszeit (6 Uhr morgens in Dortmund!!) und trotz der Erkältungs- und Magen-Darm-Grippe-Welle mit einem total vollen Bus ins Wendland gefahren. Unser Ziel: Dannenberg, wo mittags die Kundgebung gegen Atomkraft und besonders gegen das "Endlager" in Gorleben starten sollte. mehr

 

Bildungsstreik Dortmund -17.11.2011

In der Dortmunder Innenstadt gab es am Donnerstagmorgen erneut eine Bildungsstreik Demo.
Laut Polizei gab es 1500 Demonstranten, 500 mehr als im Vorfeld erwartet. „Das ist ein großer Erfolg für das Streikbündnis, und ein Zeichen an die Politiker, dass wir uns die Misstände in der Schulpolitik nicht gefallen lassen.“, so Tom Bühler, stellvertretender Vorsitzender der Bezirksschülervertretung Dortmund. mehr

 

Grundeinkommen - eine Alternative? - 12.10.2011

Gemeinsam mit Podiumsgästen und Publikum wurde am Mittwoch, den 12. Oktober im Kreisverbandsbüro der Dortmunder GRÜNEN auf der Veranstaltung „das bedingungslose Grundeinkommen – eine Alternative“ einerseits diskutiert, ob das bedingungslose Grundeinkommen ein grundsätzlich wünschenswerter Politikansatz sein könnte. Andererseits wurden konkrete Modelle beleuchtet – dabei wurden unter anderem folgende Fragen erörtert: Würde ein kultursicherndes Grundeinkommen, das bedingungslos an alle Bürgerinnen und Bürger ausbezahlt wird, den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken? Oder würde die Abkehr vom Bedürftigkeitsgrundsatz heutiger Sozialsysteme die Solidarität in unserer Gesellschaft untergraben? Ist die heutige Not zur Erwerbsarbeit für ein strukturiertes Leben notwendig oder verhindert sie sinnvolle Entfaltungsmöglichkeiten für Einzelne und die Gesellschaft? mehr



Tierschutzaktionstag - 01.10.2011

Passend zum diesjährigen Tierschutzaktionstag am 1.Oktober demonstrierte die GJ Dortmund zusammen mit der GJ Bochum und Wattenscheid im Rahmen einer „Masthähnchen-Aktion“ für eine vegane Lebensweise.

Gemeinsam verteilten wir Flyer zu veganen Rezepten und allgemeinen Fakten zu Fleischkonsum.

Außerdem verkleideten sich zwei Mitglieder als „Masthähnchen“ und legten sich mit Frischhaltefolie ummantelt auf Pappe, auf die wir zuvor noch Preisschilder geklebt hatten. mehr



World-Carfree-Day - 22.09.2011

Autos sind doof. Sie verpesten die Umwelt mit ihren Abgasen, Straßen verschlingen gigantische Flächen und nehmen damit Menschen, die kein Auto haben, wichtigen Lebensraum.

 

Wir wussten das schon lange, doch am 22. September war wie jedes Jahr World-Carfree-Day. Wie letztes Jahr besetzten wir wieder einen Parkplatz am Freistuhl, diesmal sogar mit Fußball und Tor und viel mehr Leuten als 2010. Nun wollten wir auch andere Menschen für unsere Meinung gewinnen. Und das scheint uns gelungen zu sein. mehr

 

Gegen den Naziaufmarsch - 03.09.2011

Die Grüne Jugend Dortmund sieht mit gemischten Gefühlen auf das erste Septemberwochende zurück.

 

Auf der einen Seite gab es zum ersten Mal seit Beginn des sogenannten "Antikriegstages" einen breiten Widerstand gegen den Naziaufmarsch. Erstmals wurde zu entschlossenen Blockaden zur Verhinderung des Naziaufmarsches aufgerufen. Dabei kooperierten unter anderem die drei Bündnisse Alerta, Dortmund Nazifrei und Dortmund stellt sich quer miteinader. Sodass statt der Spaltung des antifaschistischen Protestes eine gemeinsamen und vielfältige Protestkultur möglich wurde. mehr

 

Jugendstreik gegen Atomkraft - 13.07.2011

Über 500 Jugendliche aus Dortmund haben am Mittwoch, den 13. Juli, Schule, Universität oder Ausbildung hinter sich gelassen und friedlich aber eindrucksvoll für einen sofortigen Atomausstieg demonstriert. Wir konnten da natürlich nicht fehlen und haben mitgemischt. mehr

 

Fußballturnier der Jusos - 02.07.2011

An diesem Wochenende konnte die GJ Dortmund ihre unglaublichen Fussball-Qualitäten unter Beweis stellen: Die Jusos hatten zum Turnier geladen.

 

Das erste Mal traten am Samstag (2.7.11) nicht nur Juso-AGs gegeneinander an, sondern auch befreundete Jugendorganisationen. mehr

 

Tag des veganen Grundeinkommens - 01.05.2011

Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit - und der Tag der Gewerkschaften. Bratwurst grillen, Mindestlohn fordern, so ereignet es sich Jahr für Jahr. Wir wollten diesen Zyklus durchbrechen und "wagten" uns mit einem eignenen Stand auf das Familienfest im Westfalenpark. mehr

 

Hier findest du uns

Grüne Jugend Dortmund
Gnadenort 14
44135 Dortmund

Am 10.5.2016 wird unsere Jahreshauptversammlung stattfinden

Sommer 2015 haben wir eine Bildungsfahrt nach Prag unternommen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grüne Jugend Dortmund 2015